Mehr als 5238 Faßbomben wurden in Syrien eingesetzt seit der russischen Militärinvention. 1428 Faßbomben töteten im Januar 2016 22 Personen, darunter 7 Kinder und 4 Frauen.

Mehr als 5238 Faßbomben wurden in Syrien eingesetzt seit der russischen Militärinvention
Zusammenfassung:
A- Faßbomben Einsatz im Januar 2016:
Die tägliche Dokumentation des Teams des SNHR zeigt, daß nicht weniger als 1428 Faßbomben zum Einsatz kamen im Januar 2016, im Detail getrennt nach syrischen Regierungsbezirken:
– Außenbezirke Damaskus: 1123, Aleppo: 127, Daraa: 80, Homs: 70, Hama: 24, Lattakia: 2 und Al Qunaitera: 2.
Der Einsatz von Faßbomben als willkürliche Waffe führte zum Tod von 22 Zivilisten, darunter 7 Kinder und 4 Frauen, im Detail gelistet:
Aleppo: 15 Zivilisten getötet, darunter 7 Kinder und 4 Frauen
Daraa: 4 Zivilisten getötet
Umgebung Damaskus: 3 Zivilisten getötet
Seit der russischen Militärinvention am 30. September 2015 bis Ende Januar 2016 wurden nicht weniger als 5238 Faßbomben eingesetzt durch das syrische Regime, getötet wurden dabei 189 Personen, darunter 36 Kinder und 26 Frauen.
B- Beschuss lebenswichtiger Einrichtungen:
Im Januar 2016 wurden nicht weniger als 2 lebensnotwendige Einrichtungen beschädigt durch Faßbomben des Regimes: 1 Schule und eine Einrichtung zum Zivilschutz.