Die Tötung von 1.382 Zivilisten im Januar 2016. 679 davon wurden von russischen Streitkräften getötet.

Die Tötung von 1.382 Zivilisten im Januar 2016
Zusammenfassung:
SNHR dokumentierte im Januar 2016 die Tötung von 1.382 Zivilisten, wie
folgt, geordnet nach den wichtigsten Konfliktparteien in Syrien:

A- Regime (Sicherheitskräfte, Armee, lokale und ausländische schiitische Milizen):
SNHR dokumentierte den Tod von 516 Zivilisten, die von Regierungstruppen getötet wurden, darunter 69 Frauen und 83 Kinder (das sind täglich 3 Kinder). Darüber hinaus wurden nicht weniger als 53 Personen unter Folter getötet (das sind täglich 2 Personen). Der Anteil der Frauen und Kinder, die in diesem Monat getötet wurden, betrug 30% der gesamten Todesopfer, was ein starkes Indiz dafür ist, dass Regierungstruppen gezielt Zivilisten töten.
B- Russischen Streitkräfte:
SNHR verzeichnete die Tötung von 679 Zivilisten, darunter 94 Kinder und 73 Frauen aufgrund russischer Bombardierung.
C- Extremistische islamische Gruppen:
Extremistischen islamischen Gruppen töteten 101 Zivilisten wie folgt:
– ISIS: 98, darunter ein Kind und 21 Frauen.
– Die Al Nusra Front tötete 3 Zivilisten.
D- Bewaffneten Oppositionsgruppen:
SNHR dokumentierte 42 Zivilisten, darunter 9 Kinder und 10 Frauen, die von der bewaffneten Opposition getötet wurden.
E- Nicht identifizierte Gruppen:
SNHR dokumentierte die Tötung von 41 Zivilisten, darunter 12 Kinder und 11 Frauen, die bis zur Erstellung dieses Berichts von unbekannten Gruppen getötet wurden.