Der Tod von 1.592 Personen unter Folter im Jahr 2015

34 davon wurden im Dezember getötet.

1.592 Personen unter Folter

1- Anzahl der zu Tode gefolterten Personen im Jahr 2015:
SNHR erfasste nicht weniger als 1.592 Todesfälle durch Folter in offiziellen und nicht offiziellen Gefängnissen der Regierung im Jahr 2015. Die Details sind wie folgt:
A- Regime (Armee, Sicherheitskräfte, lokale und ausländische Milizen) folterten 1.546 Menschen zu Tode. Davon waren
• 1.419 Zivilisten, darunter 4 Frauen und 7 Kinder und
• 127 bewaffnete Oppositionsmitglieder
• Unter denen, darunter befanden sich 659 Opfer, die in den von „Caesar“ durchgesickerten Bildern identifiziert wurden.
B- Von extremistischen islamischen Gruppen zu Tode gefolterten Personen:
i- ISIS: 10
II- Al-Nusra-Front: 19
C- Von bewaffneten Oppositionsgruppen unter der Folter getöteten Personen: 9
D- Milizen der kurdischen Selbstverwaltung: 4
E- Nicht identifizierte Gruppen: 4

Das Gouvernement der Vororte von Damaskus musste mit 524 zu Tode gefolterten Personen die höchste Zahl von Opfern verzeichnen. In den übrigen Provinzen bezifferte sich die Anzahl wie folgt:
– Daraa: 435, Hama: 183, Homs: 104, Deir Al Zour: 90, Idlib: 85, Damaskus: 64, Aleppo: 39, Lattakia: 21, Raqqa: 18, Hasaka: 12, Al-Qunaitra: 9, Tartus: 5, Al Swayda: 3.
Die uns persönlich bekannt gewordenen Fälle im Jahr 2015 sind:
23 Studenten, 11 Lehrer, 9, Medienaktivisten, 6 Ärzte, 5 Ingenieure, 4 Rechtsanwälte, 2 Freiwillige des Syrischen Roten Halbmonds, 2 Athleten, 1 Krankenpfleger, 1 Apotheker, 1 Sanitäter, 1 Künstler, 7 Kinder, 4 Frauen, 6 ältere Menschen, und 16 Fälle von verwandten Familienmitgliedern.

2- Anzahl der Im Dezember 2015 unter der Folter getöteten Personen:
SNHR erfasste nicht weniger als 34 Todesfälle durch Folter in offiziellen und nicht offiziellen Gefängnissen der Regierung im Dezember 2015. Die Details sind wie folgt:
A- Regime (Armee, Sicherheitskräfte, lokale und ausländische Milizen): 33
B- Nicht identifizierte Gruppen: 1
Das Gouvernement der Vororte von Damaskus musste mit 8 zu Tode gefolterten Personen die höchste Zahl der Opfer verzeichnen. In den übrigen Provinzen waren die Opfer wie folgt:
Hama: 4, Idlib: 3, Damaskus: 2, Deir Al-Zour: 2, Homs: 2, Aleppo: 2, Lattakia: 1, Hasaka: 1, Qunaitra: 1.