Im November 2015 wurden nicht weniger als 36 Massaker begangen. Russischen Streitkräfte waren für13 Massaker verantwortlich.

Im November 2015 wurden nicht weniger als 36 Massaker begangen.
SNHR dokumentierte nicht weniger als 36, im November 2015, begangene Massaker, aufgeteilt wie folgt:
A- Regime (Armee, Sicherheitskräfte, lokale und ausländische schiitischen Milizen):19
B- Russische Streitkräfte: 13
C- Bewaffnete Oppositionsgruppen: 2
D-Streitkräfte der Internationalen Koalition: 1
E- Nicht identifizierte Gruppen:1
SNHR beschreibt einen Vorfall als Massaker, wenn es sich um: „Tötung von mindestens 5 unbewaffneten Menschen“ handelt.
Vom Regime begangen wurden im November 2015 insgesamt 19 Massaker, wie folgt:
– 14 in Gebieten unter der Kontrolle von bewaffneten Oppositionsgruppen.
– 5 in Gebieten unter ISIS-Kontrolle.
Massaker, aufgeteilt nach syrischen Provinzen:
Damaskus Vororte: 7,Aleppo: 6, Daraa: 6, Homs: 4, Idlib: 4, Deir Al Zour: 4, Raqqa: 2, Hama: 1, Al Hasaka: 1, Lattakia: 1
Gemäß SNHR wurden bei diesen Massakern 479 Personen, darunter 91 Kinder und 59 Frauen getötet. 31% der betroffenen Opfer waren Frauen und Kinder, was ein starkes Indiz dafür ist, dass bewusst Zivilisten ausgewählt wurden.
Opfer der Massaker nach Tätern:
– Regime und Verbündete: 185, darunter 38 Kinder und 32 Frauen.
– Russische Streitkräfte:257, darunter 50 Kinder und 17 Frauen.
– Bewaffnete Oppositionsgruppen: 25, darunter 1 Kind und 6 Frauen.
– Streitkräfte der Internationalen Koalition: 7, darunter 3 Frauen.
– Nicht identifizierte Gruppen: 5, darunter 2 Kinder und 1 Frau.