Tod von 11 Personen des medizinischen Personals im Oktober 2015

Davon wurden 9 von Regierungstruppen, 1 Person durch russische Streitkräfte und 1 andere Person von ISIS getötet.

11 Personen des medizinischen

Die unaufhörlichen Bombardierungen und das explizite Zielen auf medizinische Einrichtungen und medizinische Teams seit 2011 durch die verschiedenen Konfliktparteien spiegelt eine systematische Politik wider, die nur darauf abzielt, noch mehr Opfer zu töten und so die Leiden der verletzten Zivilisten und Rebellen nur noch zu vergrößern.
SNHR dokumentierte im Oktober 2015 den Tod von 11 Personen des medizinischen Personals. Das teilt sich auf wie folgt:
A-Regime (Armee, Sicherheitskräfte, lokale, ausländische und schiitische Milizen): Neun Personen und davon starben:
1- Ein Arzt unter Folter
2- Ein Apotheker
3- Ein Krankenpfleger und eine Krankenschwester
4- Ein Freiwilliger des Syrischen Roten Halbmonds
5- Vier medizinische Kader.
B- Russischen Streitkräfte: Eine Person des medizinischen Personals.
C- Extremistische islamische Gruppen:
i- ISIS: Ein Arzt.